Gebäudeentwässerung

Entwässerung - Selbstreinigende Rohre

Dendrit STUDIO 2.0 beinhaltet die normgerechte hydraulische Berechnung von Schmutz-, Regen- und Mischwasserleitungen innerhalb von Gebäuden gemäß DIN EN 12056 und DIN 1986-100. Die Volumenstromberechnung berücksichtigt die Anschlusswerte der Entwässerungsgegenstände, beliebige Gebäudekennzahlen, Pumpen- und effektive Volumenströme sowie unterschiedliche Berechnungsregenspenden für Fallleitungen und liegende Leitungen. Für die Berechnung stehen Rohrreihen nach DIN 1986-100 sowie handelsübliche Rohrreihen, wählbar aus den Katalogen, zur Verfügung.

Die Ermittlung der Rohrleitungsberechnung erfolgt auf der Grundlage, die im Oberbegriff mit „Berechnung nach Prandtl/Colebrook“ bezeichnet wird. Die Berechnungsergebnisse sind deckungsgleich mit den Auslegungstabellen und Diagrammen der DIN 1986-100. Mit Festlegung eines Leitungsdurchmessers findet eine Überprüfung des Ergebnisses in Bezug auf das Mindestgefälle und den zulässigen Füllungsgrad statt. Die jeweils berechneten Effektivwerte (effektiver Füllungsgrad, effektive Fließgeschwindigkeit in der Teilstrecke) ermöglichen dem Fachplaner eine Aussage darüber, ob in kritischen Planungssituationen die geforderte Leistungs- und Selbstreinigungsfähigkeit an jedem Punkt gegeben ist. Sofern aufgrund baulicher Gegebenheiten das Mindestgefälle unterschritten werden muss, kann mit den Effektivwerten der nach Norm geforderte „hydraulische Nachweis der Leistungsfähigkeit" erbracht werden.

Das Fließwegdatenblatt wird im Zuge der hydraulischen Berechnung erstellt und umfasst alle Fließwege, die entsprechend der hydraulischen Gegebenheit nacheinander aufgelistet sind und ausgedruckt werden können.

Druckrohrentwässerung - Volle Rohre unter Druck

Die hydraulische Berechnung der Druckrohrentwässerung nach VDI 3806 (Entwässerung mit vollgefüllten Rohrleitungen) bietet die Möglichkeit, auch große mit wenigen Stützen konstruierte Hallengrundrisse mit entsprechend freigespannten Dachflächen auf Basis der Richtlinie VDI 3806 zu berechnen.

 

  • Gebäudeentwässerung nach DIN EN 12056 und DIN 1986-100
  • Druckrohrentwässerung nach VDI 3806
  • Ermittlung von Dachabläufen und Sicherheitsüberläufen